Meldungen | Personalia, Versicherungen
24.11.2015

Alfred Leu wird neuer CEO der Generali Holding Vienna

Der Schweizer Alfred Leu kommt selbst aus dem Generali-Konzern und löst Peter Thirring nach fast drei Jahren als Österreich-Chef ab, dieser verlässt nach 34 Jahren das Unternehmen.

Alfred Leu

Alfred Leu

Foto: Generali

Peter Thirring (58) wird aus persönlichen Gründen mit 31. Dezember von seiner Funktion als CEO der Generali Holding Vienna AG und der Generali Versicherung AG zurücktreten, wie der Versicherer am Mittwoch in einer Aussendung mitteilte. Seine Nachfolge wird Alfred Leu (57), derzeit CEO der Generali Schweiz Holding, antreten. "Ich freue mich, dass jemand des Kalibers von Alfred Leu unser Geschäft in Österreich führen kann“, sagt Jaime Anchustegui, Vorsitzender der EMEA Region im Generali-Konzern. „Als CEO der Generali Schweiz Holding hat er nachhaltige Erfolge erzielen können und ich bin der Überzeugung, dass er die Fähigkeiten und die Erfahrungen hat, auch das Geschäft in Österreich weiter auszubauen“. Leu wurde 2005 zum CEO der Generali Schweiz Holding berufen. Zuvor war er CEO bei der Generali General Insurance in Genf und ab 2002 stellvertretender CEO der Generali Schweiz Holding. Er ist studierter Jurist und begann 1987 seine Karriere bei der Fortuna Lebens-Versicherungs-Gesellschaft, wo er über die nächsten Jahre leitende Aufgaben bei verschiedenen Versicherungsunternehmen hatte.

Peter Thirring (ebenfalls Jurist) ist seit März 2013 in seiner jetzigen Position als CEO. Davor war er seit 2005 CEO der Generali Poistovna in der Slowakei und seit 2007 Vorstandsmitglied der Generali Holding Vienna, wo er 2012 zum CFO berufen wurde. „Zugleich möchte ich mich bei Peter Thirring für sein großes Engagement für das Unternehmen bedanken. Unter seiner Führung konnte die Generali ihren Erfolgskurs in Österreich konsequent fortführen und ihre Marktposition weiter stärken", so Anchustegui. Zur beruflichen Zukunft des scheidenden CEOs gibt es von Seiten der Generali noch keine Angaben.