Meldungen | Finanzdienstleister
31.01.2018

FAF vergibt Stipendien für Diplom– und Masterlehrgang

Eine Jury entscheidet Anfang März über zwei Stipendien der Fachakademie für Finanzdienstleister in Höhe der Lehrgangsgebühren für Interessenten, die sich diese sonst nicht leisten können.

Mario Art, Geschäftsführer FAF

Mario Art, Geschäftsführer FAF

Foto: WKO

Für das Jahr 2018 vergibt die Fachakademie für Finanzdienstleister (FAF) erstmals ein Stipendium sowohl für den FAF-Diplomlehrgang als auch für das Masterstudium in "Financial Management" jeweils in der Höhe der Lehrgangsgebühren von 7.080 bzw. 8.900 Euro. Ziel der Stipendien ist es, damit vor allem sozial schwächer gestellten Menschen im Sinne des Financial-Education-Gedankens zu unterstützen. „Der Finanzdienstleister in unserer heutigen Gesellschaft ist mehr als nur ein Beruf. Die FAF sieht den Finanzdienstleister vielmehr als Berufung und setzt durch ihre jüngsten Initiativen einen wertvollen Beitrag in puncto Berater- und Kundenqualität“, so Finanzdienstleister-Ombudsmann Johann Wally. Die Bewerbungsfrist für die Stipendien für den FAF-Diplomlehrgang (Start: 8. März 2018) ist bis einschließlich 28. Februar 2018, für den Master in „Financial Management“ (Start: 13. September 2018) bis 15. August 2018 möglich. Die Stipendien werden von einer unabhängigen Jury vergeben. „Die Bildungsförderung von Menschen, die sich weiterbilden möchten, aber nicht über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, erachten wir als eine sehr gute Investition in die Zukunft,“ betont FAF-Geschäftsführer Mario Art.

Masterabschluss für Berufstätige

Der berufsbegleitende, 3-semestrige Masterlehrgang in „Financial Management“ wird gemeinsam mit der IMC FH Krems (www.fh-krems.ac.at) angeboten. Der modulartige Masterlehrgang verbindet wissenschaftlich fundierte Berufsweiterbildung mit marktorientierter Spezialisierung und legt den Fokus auf die Digitalisierung in der Finanz- und Versicherungswelt. Fintechs, Big Data, Cyber Crime, Kryptowährungen, Robo-Advisors sowie Smart Grids sind repräsentative Beispiele dieser Entwicklung. Durch diese Bildungspartnerschaft ermöglicht die FAF auch berufserfahrenen Finanzdienstleistern, die den in der Branche etablierten Diplomlehrgang bereits erfolgreich absolviert haben, den Zugang zu einem akademischen Masterabschluss (Msc.).