Meldungen | Aktien, Trading
19.10.2018

Hello bank! lockt Trader mit "Flatrate" für die Wiener Börse

Trader in Österreich können durch das neue Preismodell ab November um 4,95 Euro an der Wiener Börse handeln.

Markus Niederreiner, Managing Director Hello bank!

Markus Niederreiner, Managing Director Hello bank!

Foto: Hello bank!

Die Hello bank! führt ab 1. November ein neues Preismodell ein, das mehr Kostentransparenz und einheitliche Spesensätze mit Deckelung bringen soll. Die Neustrukturierung betrifft Bestands- und Neukunden. „Einfachheit und Transparenz zeichnen unser neues Preismodell aus. Für den Handel an der Wiener Börse bieten wir ab 1. November eine besonders attraktive Flat Fee an“, sagt Managing Director Markus Niederreiner. Der neue Tarif ermöglicht Tradern in Österreich den Handel von Volumen bis 3.000 Euro bereits ab 4,95 Euro. Damit sei man am günstigsten an der Wiener Börse, verspricht der Online-Broker. "Unser neues transparentes und faires Preismodell erleichtert Bestandskunden und auch Einsteigern den Zugang zum Börsenmarkt", meint Niederreiner. Die Hello bank! mit Sitz in Salzburg gehört zur französischen Bank BNP Paribas und ist aus der Übernahme des Online-Brokers direktanlage.at hervorgegangen.