Meldungen | Finanzierung, Versicherungen
20.11.2020

ING und AXA starten Kooperation in Österreich

ING (www.ing.at) bietet einen optionalen Kreditschutz für Konsumkredite an und begründet damit die Partnerschaft mit dem Versicherer AXA.

András Hámori, ING

András Hámori, ING

ING

Etwa jeder dritte Österreicher hat einen Konsumkredit. Davon wiederum macht sich ein Drittel Sorgen, die Schulden den Nachkommen zu hinterlassen (ING International Survey 2020). Viele wollen dem entgegenwirken und entscheiden sich für eine Kreditversicherung. „Viele Unsicherheiten der vergangenen Monate und Jahre, aber auch die Tatsache, dass sowieso immer mehr Menschen einen Kredit aufnehmen haben dazu geführt, dass Kreditversicherungen deutlich stärker nachfragt werden. Wir haben uns deshalb entschieden, unsere Partnerschaft mit AXA mit diesem Produkt zu starten“, sagt András Hámori, Privatkundenchef der ING in Österreich. Damit ist auch der Grundstein für eine Versicherungsschiene bei der ING in Österreich gelegt. Weitere Produkte werden in Kooperation mit AXA entwickelt und eingeführt werden.

Flexibler Kreditschutz

Der Kreditschutz wird im Zuge des Antrages für Raten-, Wohn- oder Autokredit optional angeboten. Im Gegensatz zu der teils üblichen Praxis, gibt es bei der ING keinerlei Verpflichtung zum Abschluss dieser Versicherung.

Auch sind bei der Beantragung keine Angaben zum Gesundheitszustand erforderlich. ING liefert mit dem Kreditschutz auch das erste derartige Versicherungsprodukt einer Bank in Österreich, das von Anfang an monatlich ohne Mehrkosten gekündigt werden kann. Und: Epidemien bzw. Pandemien sind kein Ausschlussgrund, weshalb auch hier (z.B. aufgrund einer Covid-19-Erkrankung) voller Versicherungsschutz besteht. „Mit diesem Gesamtpaket unseres Kreditschutzes haben wir gemeinsam mit AXA ein Produkt mit Alleinstellungsmerkmalen entwickelt und bieten dies bei allen neuen Anträgen an“, so Hámori.