Meldungen | Exchange Traded Funds, Personalia
12.06.2018

J.P. Morgan AM hat neuen ETF-Chef für Deutschland und Österreich

Philip Annecke kommt von Invesco Powershares und übernimmt den ETF-Vertrieb bei J.P-Morgan in beiden Ländern. Zugleich werden zwei neue Fonds auf Xetra gelistet.

Philip Annecke

Philip Annecke

Foto: J.P. Morgan

Im Rahmen des Ausbaus der europäischen ETF-Plattform hat J.P. Morgan Asset Management Philip Annecke zum Head of ETF Distribution für Deutschland und Österreich ernannt. In dieser Funktion ist er für Vertrieb und Entwicklung des ETF-Geschäfts beider Länder verantwortlich. Annecke war zuvor bei Invesco Powershares (vormals Source) tätig, wo er das ETF-Geschäft auf- und ausbaute. Er begann seine Karriere bei der Credit Suisse, wo er im Private Banking und im Währungstrading des Asset Managements tätig war. Er hält einen Abschluss des Trinity College in Dublin mit Honours in Wirtschaftswissenschaften. „Wir freuen uns, mit Philip Annecke auf die Kompetenz eines solch versierten ETF-Vertriebsexperten zugreifen zu können, der sowohl die Produktseite als auch die komplexen Anforderungen institutioneller Investoren und anderer ETF-Anlegersegmente in beiden Ländern kennt“, sagt Christoph Bergweiler, Leiter von J.P. Morgan Asset Management in Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie Griechenland. Die Gesellschaft baut nach dem Launch in den USA im Sommer 2014 auch in Europa ein dezidiertes ETF-Team auf. Außerdem werden an der deutschen Börse Xetra zwei neue ETFs gelistet: der JPMorgan ETFs (Ireland) ICAV – EUR Ultra Short Income UCITS ETF für Festverzinstes mit sehr kurzen Laufzeiten und der US-Staatsanleihen-ETF JPMorgan ETFs (Ireland) ICAV – BetaBuilders US Treasury Bond 1-3yr UCITS ETF. "Da wir besondere Nachfrage für ETF-Strategien im Fixed Income-Bereich sehen, werden wir unser Engagement in diesem Segment erweitern", kündigt Annecke an.