Meldungen | Aktien, Nachhaltige Investments
04.12.2019

MSCI veröffentlicht ESG-Ratings zu 2.800 Unternehmen

Die Transparenz bei Nachhaltigkeits-Risiken soll dabei bei Investoren und Unternehmen verbessert werden. Weitere ESG-Datensätze zu 7.500 Unternehmen folgen 2020.

Remy Briand, Head of ESG bei MSCI

Remy Briand, Head of ESG bei MSCI

Foto: MSCI

Die Nachhaltigkeits-Research-Agentur von MSCI, MSCI ESG Research LLC, wird ab sofort ihre Nachhaltigkeits-Ratings öffentlich zugänglich machen. Damit werde man der Mission gerecht, Investoren, Unternehmen und anderen Branchenakteuren bei der Erkennung der finanziell relevantesten ESG-bezogenen Risiken zu helfen, heißt es von der Agentur. Die Daten zu über 2.800 Unternehmen im MSCI ACWI Index sind über ein Suchwerkzeug abrufbar. Weiters ist beabsichtigt, die ESG-Ratings für 7.500 die Unternehmen des MSCI ACWI Investable Markets Index nächstes Jahr verfügbar zu machen.

MSCI ESG Research bewertet Unternehmen auf einer Skala von AAA bis CCC nach ihrer ESG-Risikoexposition und ihrem Umgang mit diesen Risiken im Vergleich zu anderen Unternehmen. Die Ratings werden aus 1.000 Datenpunkten aus Unternehmensmeldungen und anderen Datensätzen zu 37 zentralen ESG-Faktoren erstellt, die wöchentlich überprüft werden. MSCI nutzt dabei auch künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Ein über 200-köpfiges Team arbeitet an der Erstellung und laufenden Aktualisierung der Daten. Mit dem Werkzeug können die Benutzer zu jedem Unternehmen das ESG-Rating, die ESG-Ratinghistorie, den Vergleich mit anderen Unternehmen und die wichtigsten ESG-bezogenen Themen, die einzelne Unternehmen betreffen, anzeigen lassen. „Die Entscheidung, die MSCI ESG Ratings öffentlich zugänglich zu machen, ist Teil einer Kampagne zur Förderung von mehr ESG-Transparenz und folgt auf die Einführung der MSCI ESG Fund Ratings im Juli“, sagt Remy Briand, Head of ESG bei MSCI. „Wir möchten eine offene Diskussion unter Investoren und Unternehmen zu der Frage anregen, wie Nachhaltigkeit durchweg verbessert werden kann, und hoffen, dass die allgemeine Bereitstellung der Ratings diese Diskussionen erleichtern wird.“ MSCI ESG Research führt außerdem einen Batch-Reporting-Service ein, der den Kunden helfen soll, die Anleger einfacher und häufiger regelmäßig zu informieren.