Meldungen | Aktien, Personalia
05.11.2013

Neue Aktien-Chefin bei Pimco

Die Allianz-Tochter holt Virginie Maisonneuve von Schroders und will die noch junge Aktiensparte nun offensiver vorantreiben.

Virginie Maisonneuve

Virginie Maisonneuve

Foto: Schroders

Pimco, die US-Tochter des Allianz-Konzerns, hat Virginie Maisonneuve zum Global Head of Equities Portfolio Management ernannt. Die 49-Jährige hatte diese Position bisher beim britischen Vermögensverwalter Schroders inne und verantwortete neun Jahre lang in London die Aktienfonds des größten börsengehandelten Fondsunternehmens in Europa. Insgesamt kann sie auf 25 Jahre an Branchenerfahrung zurückblicken. Maisonneuve wird auch für Pimco von London aus arbeiten und soll die Aktiensparte des Unternehmens weiter ausbauen, die erst vor vier Jahren neu geschaffen worden war. Die Neubesetzung war notwendig geworden, nachdem Aktien-Chef Neel Kashkari Anfang 2013 angekündigt hatte, 2014 in den öffentlichen Dienst zu wechseln. Pimco hat sich bisher als weltgrößter Anleihenmanager einen Namen gemacht. Die Aktienfonds machen bisher nur weniger als 1% des verwalteten Vermögens aus.