Meldungen | Fondsmarkt, Nachhaltige Investments
06.06.2020

Umwelt und Impact vereint

Im neuen Credit Suisse (Lux) Environmental Impact Equity Fund stehen Unternehmen im Fokus, die einen positiven ökologischen Wandel vorantreiben.

Marisa Drew, Credit Suisse Asset Management

Marisa Drew, Credit Suisse Asset Management

Credit Suisse Asset Management

Die Credit Suisse Asset Management legt am 25. Juni 2020 den Credit Suisse (Lux) Environmental Impact Equity Fund auf. Den Schwerpunkt dieses Fonds bilden Unternehmen, die einen positiven ökologischen Wandel vorantreiben und damit gleichzeitig Erträge erwirtschaften können.

Das Fondsmanagement investiert überwiegend in kleine und mittelgroße börsengehandelte Unternehmen, die Produkte, Dienstleistungen und Technologien anbieten, die zur Lösung von Umweltproblemen wie dem Klimawandel, der Umweltverschmutzung und der Erschöpfung natürlicher Ressourcen beitragen und dadurch mit den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung im Einklang stehen. Umwelt-, soziale und Governance-Kriterien (ESG) sind ebenso Teil des Anlageprozesses wie der Dialog mit den Unternehmen und ein aktives Investorenengagement.

„Mit unserem Know-how im Bereich nachhaltiger Investments sowie unseren Anlagekompetenzen und Ressourcen können wir unseren Kunden nachhaltige Investmentlösungen anbieten", sagt Filippo Rima, Leiter Aktien bei Credit Suisse Asset Management. Marisa Drew, CEO des Impact Advisory and Finance Department (IAF) bei Credit Suisse, ergänzt: „Mit diesem Fonds unterstützen Anleger Konzepte wie die Kreislaufwirtschaft, welche Wegwerfprodukte und Abfall durch das Recycling von Ressourcen und die Regeneration natürlicher Systeme reduziert und letztendlich eliminiert."