Meldungen | Anleihen, Immobilien
17.05.2017

Wienwert begibt neue Unternehmensanleihe

Der Immobilienentwickler zahlt den Anlegern, die bereits ab 1000 Euro einsteigen können, jährlich 5,25 Prozent Zinsen. Investiert wird in Stadtentwicklungsgebiete in Wien.

Foto: Wienwert

Die Wienwert AG emittiert eine neue drei Jahre laufende Unternehmensanleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 5 Mio. Euro und mit 5,25 Prozent Zinsen p.a. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 1.000 Euro, die Zeichnungsfrist beginnt am heutigen Tage und endet am 10. Juni 2017, Valutatag ist der 15. Juni 2017. Die Unternehmensanleihe soll ab diesem Datum auch an der Wiener Börse am Dritten Markt gelistet sein. Die Emission der Schuldverschreibungen erfolgt im Rahmen des am 11. Mai 2017 durch die Luxemburger Finanzbehörde CSSF gebilligten Emissionsprogramms mit einem Gesamtemissionsvolumen von bis zu 20 Millionen Euro. "Der Emissionserlös soll vorwiegend für erste großvolumige Grundstücksakquisitionen in Stadtentwicklungsgebieten in Wien dienen, die wir in Kürze bekannt geben werden", sagt Stefan Gruze, CEO der Wienwert AG. "Wir investieren in unsere Stadt. Dadurch erwirtschaften wir attraktive Renditen für unsere Investoren und schaffen gleichzeitig leistbaren Wohnraum für unsere Bevölkerung.“ Das Unternehmen hat ursprünglich in die Sanierung und den Verkauf von Wiener Altbauwohnungen investiert und in den letzten Jahren das Geschäftsmodell auf die Errichtung neuer Immobilien umgestellt.